Am Donnerstag den 1. Juli 2021 hält Dr. Barbara Gabrielle Renzi um 12:30 Uhr in Kooperation mit dem Italienzentrum der Universität Trier und dem Istituto Italiano di Cultura Stuttgart den Online-Vortrag „Le comunità arbresh. Cultura e tradizioni“

Cultura ed identità, storia e geografia degli „albanesi“ in Italia. Il ruolo della donna, della lingua e della tradizione. Una conferenza della rinomata psicologa e linguista. Die Zoom-Koordinaten: Meeting-ID: 812 6376 7505/Kenncode: 80190511a

Concerto des Progetto Giovani Talenti Musicali Italiani nel Mondo, organisert vom italienischen Kulturinstitut Berlin, am 1. Juli ab 20 Uhr live aus der Botschaft. Es spielt das Quartett „Adorno“ mit: Edoardo Zosi (violino), Liù Pelliciari (violino), Benedetta Bucci (viola), Danilo Squitieri (violoncello)

Programma:Alexander von ZemlinskyQuartetto per archi n. 3 op. 19 (1924) Silvia ColasantiDi tumulti e d’ombre. Studio per Faust (2011) Ludwig van BeethovenQuartetto per archi n. 13 in Si bemolle maggiore op.130 (1826)versione originale con Grande Fuga op.133 Il nome dell’ensemble è un omaggio al filosofo Theodor W. Adorno che, in un’epoca di declino musicale e […]

Im Rahmen der Dante Alighieris Purgatorio gewidmeten Vorlesungsreihe des IZT-Berlin wird zum vierten Vortrag eines Gastes eingeladen. Prof. Dr. Gerhard Regn von der LMU München spricht am Montag den 5. Juli um 18 Uhr c.t. zum Thema „Der postbiblische Prophet: Heilsgeschichte und Politik im Irdischen Paradies

Im Zentrum der Gesänge des Irdischen Paradieses steht die allegorische Repräsentation der Heilsgeschichte, die der Jenseitswanderer in Form einer visio corporalis wahrnimmt. Dante nutzt diesen Darstellungsmodus, um sich als erster ‚wahrer‘ postbiblischer Prophet nach dem ‚Johannes‘ der Offenbarung zu präsentieren. Auf diese Weise setzt er der spiritualistischen Eschatologie des Joachim von Fiore eine reichspolitisch perspektivierte […]

Filmvorführung „Il Gattopardo“ von Luchino Visconti in einer restaurierten Fassung (OmU) am Dienstag den 13.7. um 18.15 Uhr im Broadway (Kino) Trier, in der Paulinstr. 18. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung, für die noch wenige Plätze frei sind…

Der Film „Il Gattopardo“ wird im Rahmen des Trierer Universitätsseminars „Das Risorgimento. Die Herausbildung des italienischen Nationalstaats in Geschichte, Literatur und Film“ gezeigt. Eine persönliche Anmeldung ist erforderlich unter: jansen@uni-trier.de! Unkostenbeitrag 5 €.

Finissage der Ausstellung Letizia Battaglia: PALERMO UND DER KAMPF GEGEN DIE MAFIA. Montag, 14. Juni 2021 von 17-22 Uhr, vom Italienischen Kulturinstitut Berlin organisiert.

Letizia Battaglia ist zweifellos die auf internationaler Ebene bekannteste italienische Fotografin. Von ihrer Heimatstadt Palermo – einem Filmset unter offenem Himmel – erzählen ihre Straßenansichten, Frauenporträts, Bilder von Mafiamorden. Die gesamte palermitanische Gesellschaft zeigt sich durch ihr Objektiv: Reiche, Arme und Ausgegrenzte, das gewalttätige Leben auf den Straßen und Plätzen.Battaglia interpretiert die Fotografie als zivilgesellschaftliches […]

VIII. Kongress der Verbands Italienischer Historiker, der Società Italiana delle Storiche, vom 9.-12. Juni zum Thema Frauen- und Geschlechtergeschichte

Vom 9. bis 12. Juni 2021 findet online der VIII Kongress der Società Italiana delle Storiche “La storia di genere: percorsi – intrecci – prospettive” statt, der von der SIS in Zusammenarbeit mit der Universität Verona und dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen ausgerichtet wird. Anbei die Links zum Programm und der SIS-Homepage.

Online-Buchpräsentation von Felix Schumacher, „Der preußische Diplomat und Historiker Alfred von Reumont (1808-1887). Ein Katholik in Diensten Preußens und der deutsch-italienischen Kulturbeziehunge“ mit Impulsbeiträgen u.a. von Prof. Dr. Jansen (Trier) am 7. Juni 2021, 18:00-20:00 Uhr

Die deutsche Sektion des römischen Instituts für die Geschichte des Risorgimento, gruppo di studio tedesco dell‘Istituto per la Storia del Risorgimento Italiano, befasst sich mit der italienischen Geschichte des langen 19. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der italienischen Nations-und Nationalstaatsbildung im Zeichen des Risorgimento. Am 7. Juni 2021, 18:00 Uhr veranstaltet die „Sektion“die Präsentation eines jüngeren […]

Die Villa Vigoni lädt über das Vigoni Forum 2021 Studierende ein, um mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Kultur zum Thema „Europas Krisen: eine Chance der ErnEUerung?“ vom 6.-9. September zu diskutieren; Bewerbungen bis 25.06.2021

Die 10. Ausgabe des Vigoni-Forums für Studierende 2021 zielt insbesondere darauf ab, darüber nachzudenken, inwieweit die Krise, beginnend mit der aktuellen Gesundheitskrise, eine grundlegende Wachstumschance für die Demokratie in Europa darstellt. Für die ausgewählten Teilnehmenden werden die Kosten der fachlichen Betreuung und des dreitägigen Aufenthalts im deutsch-italienischen Zentrum Villa Vigoni am Comer See übernommen. Sollte […]

Zweitägige Online-Konferenz am 7./8. Juni der Universität Heidelberg, des Max-Planck-Instituts Halle und DHI-Rom: „Il medioevo e l’Italia fascista: al di là della „romanità“ / The Middle Ages and Fascist Italy: Beyond „Romanità“

Das Mittelalter und die faschistische Gewaltherrschaft wurden in der Forschung bisher kaum in Zusammenhang gebracht: Die Konferenz will sich daher in interdisziplinärer Perspektive mit den Rezeptionen des Mittelalters durch den italienischen Faschismus auseinandersetzen. Damit werden neue Ansätze in der Zeitgeschichte und der Mediävistik, in den Urban Studies und der Kunstgeschichte zusammengeführt. Programm, Link und Zugangsdaten […]