Online-Vortrag von Prof. Dr. Fiammetta Sabba (Unievrsità di Bologna) am 20. Mai um 18:15: „La storia delle biblioteche (italiane) attraverso la letteratura di viaggio: origine, metodo ed esiti di una ricerca“.

Mit einem Korreferat von | con una relazione complementare di Prof. Dr. Thomas Bremer (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) zu Reisen des 18. Jahrhunderts durch deutsche Bibliotheken und zu G.E. Lessings Bibliotheksreise nach Italien | sui viaggi tra le biblioteche della Germania del XVIII secolo e sul viaggio bibliotecario di G.E. Lessing in Italia. Eine Veranstaltung der Staatsbibliothek […]

Nachruf: Am 03.01. ist Wolfgang Wippermann gestorben. Einer der bedeutendsten Historiker im Kontext der internationalen Faschismusforschung. Von Patrick Lempges

Als Bachelorstudent hatte ich 2014 das Privileg einen Vortrag Wolfgang Wippermmanns an der Universität Trier organisieren und mit ihm am Abend bei einem Bier auch Persönliches diskutieren zu können. Als einziger Doktorschüler Noltes, den er seinen missratenen Lehrer nannte, war Wippermann mitverantwortlich für die Herausarbeitung verschiedener Faschismen und deren Analyse im Kontrast zur politikwissenschaftlichen Totalitarismus- […]

Online-Konferenz am 13. März um 18 Uhr: Grenzfachismus und die Verfolgung von Slawen/ Fascismo di confine e persecuzione degli slavi

Zur Verfolgung der einheimischen Slowenen und Kroaten im 1918/19 an Italien gefallenen Grenzraum Venezia Giulia, zum rasanten Aufstieg der lokalen Faschisten 1919-22 sowie zu den italienischen Kriegsverbrechen in Teilen Jugoslawiens 1940-43 und den Nachkriegskarrieren der Akteure referieren Filippo Focardi, Alessandra Kersevan und Anna Maria Vinci. Die Veranstalter, der Verband der PartisanenInnen Italiens in Frankfurt, bitten […]

Tagung am 12. und 13. November 2021: „Regionale Frühfaschismen. Faschistische Herrschaftsdurchsetzung und -rezeption im interregionalen Vergleich“

Die Tagung findet an der Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Freien Universität Bozen am Universitäts-Standort Brixen/Bressanone (Südtirol) statt und wird vom Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen organisiert.Beitragsvorschläge werden bis zum 31. März 2021 mit dem Betreff-Vermerk „Tagung Frühfaschismen“ an folgende E-Mail-Adresse erbeten: regional.history@unibz.it. Tagungssprachen sind Deutsch und Italienisch mit Simultanverdolmetschung in beide Sprachen.

Online-Gastvortrag von Pd Dr. Dr. Massimiliano Livi des Forschungszentrums Europa (FZE) der Universität Trier am 18. Januar 2021 um 12:30 Uhr: „Ruini e Berlusconi: il rapporto tra Chiesa e Stato dopo il rinnovo dei Patti Lateranensi“

Der in Kooperation mit dem Stuttgarter Istituto Italiano di Cultura (IIC) organisierte Vortrag und die anschließende Diskussion sind auf Italienisch, Fragen können jederzeit auf Deutsch gestellt werden. Anmeldungen für den über Zoom geschalteten Vortrag richten Sie bitte an Dr. Mara Onasch.

Online-Gastvortrag von Dr. Barbara Gabriella Renzi der Technischen Hochschule Köln am 15. Januar 2021: „Genere thrilling nella didattica della letteratura italiana: Gioco di società (Sciascia). Risvolti psicologici e culturali“

Der in Kooperation mit dem Stuttgarter Istituto Italiano di Cultura (IIC) organisierte Vortrag und die anschließende Diskussion sind auf Italienisch, Fragen können jederzeit auf Deutsch gestellt werden. Anmeldungen für den über Zoom geschalteten Vortrag richten Sie bitte an Dr. Mara Onasch.